Eröffnung der ersten Etappe beim Skigebiet "Tufan" in Aserbaidschan

3. Januar 2014, die Eröffnung der ersten Etappe des Skigebiets Sommer-und Winterurlaub "Tufan" in Gabala wurde zur Verfügung gestellt, Bau haben die Experten von "Poltava-SKI" durchgeführt.

Präsident Ilham Alijew erklärte, dass Tourismus in Aserbaidschan eine der wichtigsten Bereiche der Nicht-Öl-Sektor ist und Schritte in diese Richtung sind bereits Früchte sichtbar. In diesem Fall ist die Idee von Führung fiel auf fruchtbaren Boden sehr spezielles Mikroklima von Gebirge in Aserbaidschan, damit nicht nur die inländischen Touristen, sondern auch Ausländer dieses Skigebiet besuchen. Jahr 2011 erklärte sich als das Jahr des Tourismus in Aserbaidschan. Jetzt das Tempo der Baubranche wächst. Dieser Prozess beeinflusst nicht nur die Hauptstadt, sondern auch anderen Regionen, wo auch Freizeiteinrichtungen und separate Objekte gebaut werden. Ein gutes Beispiel dafür ist das ganze Jahr über Ski-Resort Urlaub "Tufan" in Gabala. Der Präsident Ilham Alijew eröffnete Resort persönlich. Im ersten Bauabschnitt sind Bau von fünf (von zehn) Pisten abgeschlossen, vier Seilbahnen, etablierten Restaurants, Sportgeschäfte und Cafés. Auf den Pisten arbeiten Schneeerzeuger. Das Skigebiet Sommer-und Winterurlaub "Tufan", dessen Bau intensiv in den letzten zwei Jahren dauerte, hat besonderer Bedeutung im Hinblick auf das Auftreten neuer Tourismus-Richtung des Landes.

Nun auf dem Skigebiet „Tufan“ sind erhebliche Infrastrukturen geschaffen, sind gepflasterten Straßen verlegt, die Pisten sind gegen Bodenerosion verstärkt. Eröffnete sich viele Hotels, Büros und Spielplätze. Jetzt planen dort das Bau einen Sportzentrum „Qolf resort“ und das ist in der Nähe von „Tufan“. Die Besonderheit dieses Objekts ist die Möglichkeit, dass der Skifahrer selbst Piste mit Schwierigkeitsgrad wählt. Die Durchlassfähigkeit von "Tufan" - dreitausend Menschen pro Tag. Nun ist dieses Skigebiet eine touristische Marke des Landes.

Die Firma „Poltava- SKI“ hat auch die Einführung dieses Skigebietes schneller gemacht, gratuliert aserbaidschanischen Kollegen mit der Inbetriebnahme der neuen Anlage, wünscht Wohlstand und die Verkörperung aller Führungspläne der Republik, eine starke und profitable touristische Infrastruktur aufzubauen.